Zauberwald und Reflexionen.

Die Natur mit allen Sinnen erleben.

Diese Sammlung ist den bezaubernden Wäldern und Blüten in Sachsen gewidmet. Sie ist inspiriert von langen Wanderungen, Bäumen und ihren starken Wurzeln, aber auch von abstrakten Spiegelungen im ruhigen Wasser. Beim Spazieren durch die Wälder fasziniert mich das Wechselspiel von Licht und Schatten. Sehr gern beobachte ich auch die saisonalen Veränderungen in der Natur. Das Entstehen, Sein und Verblassen des Lebens, das sich in einem permanenten Kreislauf zu befinden scheint. Meiner Meinung nach stehen Bäume als Sinnbilder für den alljährlichen Wandel der Natur, aber auch für Beständigkeit und Ruhe. Sie wachsen über einen langen Zeitraum an einem bestimmten Ort, während sich die Welt um sie herum recht schnell verändert.

Klare Luft, dezentes Sonnenlicht, das sanfte Rascheln der Blätter in den Baumwipfeln, Geräusche im Unterholz, der aromatische Duft des Erdbodens. Jeden Tag gibt es so viel Schönheit um uns herum. Es hängt von uns ab, ob und wie wir sie wahrnehmen. Für mich ist der Wald ein Ort der Entspannung. Die Fotografie ist eine wunderbare Möglichkeit, mit der ich meine Eindrücke und den Zauber des Augenblicks festhalten kann. Mit meinen Fotos und den damit verbundenen Geschichten möchte ich dazu inspirieren und motivieren, mehr Zeit in der Natur zu verbringen und sie bewusst mit allen Sinnen zu erleben.

Blickwinkel im Elbsandsteingebirge
Zeichnungen des Waldes